News
Golfclub SWARCO Amstetten


Von Montag 23.10.2017 - Mittwoch, 25.10.2017 werden die GREENS AERIFIZIERT und GESANDET!

Ermäßigtes Greenfee (ab 23.10.2017):  € 30,-

Wir bitten um Verständnis

 

 

 

Ab Samstag den 16.09.2017 ist es so weit.
Das HERBST-GREENFFEE Angebot ist wieder da!
Spielen Sie 18 Löcher um nur € 45,- (9 Löcher um € 25,-) egal ob am Wochenende, Feiertag oder unter der Woche.
Reservieren Sie eine Startzeit unter der Tel. Nummer 07473 /8293 oder über unser Buchungsystem (zu finden auf unserer Homepage: http://golfclub-amstetten.at/ oder golf.at)
Das GC swarco Team freut sich über Ihren Besuch!
(Diese Ermäßigung gilt nicht in Verbindung mit anderen Ermäßigungen wie zB. Fairway2Hotel, etc.)

 

 

 

Okt 2017
Allgemeine Infos

Wir bitten alle Mitglieder ihre Trolleys, E-Trolleys, Bags, Kleidung, Schuhe und andere Gegenstände - nach Ende der Saison, aber - bis spätestens 12. November 2017 mit nach Haus zu nehmen!

Sämtliche übriggebliebenen Gegenstände, Kleidung, etc. werden ab 13. November AUSNAHMSLOS ENTSORGT!

 

 

 

2017 kämpften bei 17 Turnieren insgesamt 337 Teilnehmer/Innen bei verschiedenen Wetterbedingungen  um Turniersiege, Handicap und natürlich um die Gesamtwertung über das ganze Jahr.

Sieger in der Bruttowertung - beim heuer  letzten Turnier – wurde Gerhard Pfiffinger mit  26 Bruttopunkten.

Die Nettogruppe A gewann Andreas Friedl mit 35 Nettopunkten vor Georg Wattaul mit 35 Nettopunkten und Helmut Kantner mit 35 Nettopunkten.

Den Sieg in der Gruppe B erspielte sich Alexander Sengstbratl mit 37 Nettopunkten vor Josef Hofbauer mit 30 Nettopunkten und vor Catharina Schreiner mit 29 Nettopunkten.

Sieger der Nettogruppe C wurde mit 43 Nettopunkten Herbert Bogenreiter vor Christian Augsten mit 32 Nettopunkten und Thomas Fuchs mit 32 Nettopunkten.

Die Sonderwertung „Nearest to the Pin“ auf allen Par 3 Löchern sicherten sich Karlheinz Müller-Guttenbrunn, Clemens Haberl, Helmut Kantner, Rene Deinhofer und Andreas Friedl

Eclectic Wertung (Gesamtwertung des ganzen Jahres)

Voraussetzung: Teilnahme an mindestens 8 Turnieren

Brutto:

Georg Wattaul          47 Punkten

Netto:

Clemens Haberl      58 Punkten

 

 

 

In den vergangenen 2 Jahren hatte wir immer Glück mit dem Wetter. An angenehm warme und sonnige Herbsttage konnten wir uns erinnern. Dieses Jahr was das anders. Eine steife, kalte und feuchte Briese blies uns schon bei der Proberunde ins Gesicht. Daran sollte sich das ganze Wochenende nicht viel ändern.

Anders auch unsere Mannschaftszusammensetzung. Aufgrund der gleichzeitigen, erstmaligen Landesmeisterschaft der Masters (65+) mussten wir auf unsere 2 Stammspieler Kurt (Mitterböck) und Michael (Schuller) verzichten. Die beiden krönten sich ja gemeinsam mit ihren Teamkollegen sensationell zum Vizelandesmeister!

Da auch Gerhard (Pfiffinger) nur für Freitag zur Verfügung stand (er spielte Sa./So. das Finale der Austrian Amateur Tour) kamen mit Thomas Feregyhazy und Richard Semmelmeyer zwei Neulinge und mit Martin Schirmann ein schon „ausgemusterter“ Senior zum Einsatz. Danke Martin für das kurzfristige Einspringen. Georg Wattaul, Christian Kunz und Wolfgang Buschenreithner vervollständigten das Team.

Nach dem Aufstieg im Vorjahr fanden wir uns ja mitten unter den NÖ-Topteams im Kampf um den Landesmeister, bzw. um eine respektable Platzierung wieder. Die Nennliste zeigte, dass es unter den 8 Mannschaften des 1. Flights nur eine (Golf Range Achau) gab, die ähnliche Handicaps wie wir hatten. Aber gerade auf die Achauer sollten wir am 2.Spieltag im Kampf um den Klassenerhalt treffen, soweit konnten wir das schon im Voraus berechnen.

Zunächst trafen wir jedoch am Freitag auf den GC Waldviertel. Schon 2015 hatten wir gegen die Hausherren keine Chance und es sollte dieses Mal nicht anders sein. Lediglich der Vierer (Feregyhazy/Buschenreithner) und Pfiffinger konnten ihre Spiele bis zum Ende offen halten. Beide Spiele wurden beim Stand von All Square abgewunken und geteilt, als die Entscheidung zu Gunsten der Waldviertler gefallen war. Kein Grund zur Trauer und auch keine Schande, der GC Waldviertel erkämpfte sich 2 Tage später den Landesmeistertitel.

Am Samstag dann die Entscheidung um den Abstieg gegen Achau. Die Zwischenstände nach 9 Löchern zeigten, dass es wieder einmal ganz knapp und spannend zuging. Positives Feedback kam etwas überraschend von unsren Rookies. Sowohl der Vierer (Semmelmeyer/Schirmann) als auch Thomas spielten durchwegs mit ihren routinierten Gegnern mit. So kam auch die erste Punktmeldung (3 auf 2) durch den Vierer etwas unverhofft, da wir mit diesem Sieg nicht kalkuliert hatten. Diesen kleinen Vorsprung konnten wir auch gut gebrauchen, denn alle anderen Spiele wurden am letzten Loch bzw. Extraloch entschieden. Nach All Square nach 18 Löchern gingen sowohl Christian und Georg als auch Buschi noch einmal zum Abschlag (Nr.9, da wir auf der 10 gestartet hatten) zurück. Nachdem auch Thomas (er brachte zumindest den Minimalvorsprung von 1 auf mit) mit seinem Gegner auf diesem Abschlag eingetroffen war, war vorerst die Abfolge des weiteren Spielverlaufes zu klären. Stechen 1. und 2. Single, dann Fertigspielen Single 4, danach Stechen 3.Single. Nachdem die Stechen von Christian und Georg keine Sieger ergaben und schön langsam die Dunkelheit hereinbrach, entschieden die Referees, weitere Stechen auf Loch 18 durchzuführen. So war nun endlich Thomas an der Reihe und konnte nun endlich unseren 2. Punkt mit 2/0 sicherstellen. Also noch ein Punkt eines Neulings mit dem wir nicht unbedingt gerechnet hatten. Fast gleichzeitig kam jedoch die Meldung von Loch 18, dass Christian das Entscheidungsloch verloren hatte – nur mehr 2:1. Damit hatten wir noch die 2 Teamältesten (Georg und Buschi) im Rennen. Parallel wurde auf den Löchern 9 und 18 um den Sieg gefightet.

Bevor Georg sein 2. Extraloch fertig spielen konnte kam schon das erlösende „Sieg Buschi“ von Loch 9. Damit war ein Sieg mit 3 ½ : 1 ½ eingefahren und wir hatten uns aller Abstiegssorgen entledigt.

Die echte Draufgabe lieferten wir dann am Sonntag ab. Diamond Country Club, gespickt mit 3 Nationalkaderspieler und Handicaps zwischen 1,1 und 6,2 war unser Gegner im Spiel um Platz 5. Planmäßig verloren wir den Vierer (Semmelmeyer/Schirmann) und auch das 1. Single (Georg). Hier waren die Gegner einfach übermächtig. Danach aber 2 Punkte für uns durch Buschi (4/2) und Christian (am letzten Loch vor den versammelten Mannschaften). Zwischenzeitlich wurde Thomas mit seinem Gegner Herbert Timmel (ein langjähriger Kaderspieler) schon zum 2. Mal auf das Extraloch geschickt. Auch dieses Loch teilten die beiden wieder. Also noch einmal hinunter zum Abschlag des schweren Par3 (Loch18). Thomas legte wieder vor – ca. 6m unter der Fahne. Der Ball seines Gegners schlägt 3m vor der Fahne ein – zu viel Backspin – der Ball rollt zurück auf das Vorgrün, 25m von der Fahne entfernt. Sein Putt bleibt 2m neben dem Loch liegen – Thomas spielt einen ausgezeichneten Putt (schräg/bergauf) 50cm zur Fahne. Nach kurzer Überlegung schenkt der Gegner den Putt und vergibt 1Minute später seine Chance zum abermaligen Ausgleich.

-> Fast nicht zu glauben, wir siegen gegen DCC mit 3:2 und fahren mit Platz 5 das beste Ergebnis für die Senioren bei Landesmeisterschaften ein.

Gratulation an alle die dabei waren.

Wolfgang Buschenreithner (Captain)

Link zu den Detailergebnissen:

http://www.golf.at/golfclubs/turniersuche/golfclub-haugschlag-waldviertel/311/niederoesterreichische-senioren-mannschaftsmeisterschaft-f1/1293224/livescoring#/competition/1293224/teammatchscores

Gemeinsames Mannschaftsfoto mit dem erfolgreichen Vizelandesmeistern bei den Masters (Kurt Mitterböck, Michael Schuller, Josef Steindl, Herbert Ettlinger, Alois Melicharek)

 

 

 

Zur selben Zeit wie die Senioren waren auch unsere Masters im Einsatz. Am 1. Tag war der G&CC Brunn unser Gegner. Der Vierer mit Kurt Mitterböck und Herbert Ettlinger sowie Michael Schuller im Einzel siegten. Das Einzel von Alois Melicharek wurde daraufhin geteilt. Mit 2 1/2 zu 1/2 ging es in die nächste Partie gegen den GC St. Pölten. Der Vierer mit Kurt Mitterböck und Josef Steindl verlor, Michael Schuller gewann seine Partie. Alles lag nun bei Alois  Melicharek, der schließlich am 1. Extraloch die Partie gegen den St. Pöltner Gerhard Müller für sich und die Mannschaft entscheiden konnte. Somit ging es am Sonntag ins Finale gegen den Diamond Country Club. Bei widrigen Wetterbedingungen war auch der Gegner eine Nummer zu groß. Unserer Mannschaft gebührt für die Erreichung des Vizemeisters in Niederösterreich ein besonderes Lob. Sie hat bewiesen, dass auch die “Alten” noch ihrer Mann stellen  können..

Karl Freisleben

 

 

 

Sep 2017 · Pics (3)
Members & Friends, 01.10.2017

 

 

 

 

 

 

Sep 2017 · Pics (33)
GW - Trophy (Georg Wattaul)

Bei herrlichem Golfwetter und perfekten Platzverhältnissen folgten 96 Golfer/Innen der Einladung von Georg Wattaul. Gestärkt nach einem tollen Frühstücksbuffet, erspielten die Teilnehmer teils hervorragende Ergebnisse.

Heuer konnte Michaela Zach den Bruttosieg bei den Damen mit 24 Bruttopunkten für sich entscheiden. Bei den Herren sicherte sich Tobias Möser mit 34 Bruttopunkten den Sieg.

Zweiter in der Bruttowertung wurde Lukas Feregyhazy (32 Bruttopunkte) vor Jürgen Hampel (32 Bruttopunkte)

Die Nettogruppe A erspielte sich Andreas Esletzbichler mit 38 Nettopunkten vor Jürgen Brandstetter und Richard Fischer – beide spielten 37 Nettopunkte.

In der Gruppe B gewann Peter Hartwig mit 37 Nettopunkten. Zweiter wurde Wilhelm Karner mit 34 Nettopunkten vor Laurentius Palmetzhofer mit 32 Nettopunkten.

Der Sieg in der Nettogruppe C ging an Walter Krammel mit 44 Nettopunkten vor Johannes Höbarth mit 43 Nettopunkten und vor Franz Eppensteiner mit 40 Nettopunkten.

Die Sonderpreise konnten Maria Schimanko (Loch 10), Dieter Kirchweger (Loch 13), Waltraud Gammer (Loch 14) und Gerhard Pfiffinger (Loch 15) für sich entscheiden.

Ein ganz besonderer Dank gilt dem großzügigen Gastgeber Georg Wattaul für diesen tollen Golftag! Die Verpflegung an diesem Tag war ausgezeichnet!

 

 

 

Sep 2017 · Pics (4)
Clubmeisterschaften 2017

Thomas Salzmann und Karin Schultes erfolgreich!

Aufgrund von Starkregen am Sonntag wurde die 2. Runde der Clubmeisterschaften abgebrochen. Somit wurden die diesjährigen Clubmeisterschaften nicht, wie üblich, über 2 Runden ausgespielt, sondern bereits nach der Samstags-Runde gewertet.
Lediglich bei den Herren und bei den Masters gingen – aufgrund von Schlaggleichheit nach der Samstags-Runde - Thomas Salzmann und Andreas Friedl jun, sowie Karl Freisleben und Dietrich Müller-Guttenbrunn am Nachmittag ins Stechen.

Mit insgesamt 89 Schlägen konnte erstmals Karin Schultes den Titel bei den Damen holen. Clubmeister 2017 wurde – im Stechen – Thomas Salzmann mit 77 Schlägen.

 Bei den Senioren holte sich erstmals Christian Kunz mit 82 Schlägen den Titel. Senioren-Clubmeisterin wurde mit 92 Schlägen Anna Müller-Guttenbrunn. Clubmeister der Mid-Amateure wurde  Andreas Friedl jun mit 77 Schlägen. 89 Schläge benötigte Dietrich Müller-Guttenbrunn  für den Titel in der Masters-Wertung (Stechen!). Mit 80  Schlägen wurde Lukas Feregyhazy Clubmeister in der Jugend-Wertung.

Die Nettopreise gewannen Clemens Haberl (Herren), Christa Pirschtl (Damen), Gerhard Pfiffinger (Senioren), Rosemarie Höller (SeniorInnen), Peter Wimberger (Mid-Amateure), Karl Freisleben (Masters) und Alexander Funke (Jugend).

Die Nettogruppe C  (Stableford!) erspielte sich Brigitte Gaspar mit 34 Nettopunkten vor Raimund Salzmann mit 30  Nettopunkten. Dritter wurde Markus Knöbl mit 26 Nettopunkten.

Wir gratulieren allen SiegerInnen recht herzlich!

 

 

 

 

Aug 2017 · Doks (1) · Pics (7)
Bezirksmeisterschaften und Ortsmannschaftscup 2017

Am Sa, 26. August  wurden – bei herrlichem Golfwetter - zum bereits sechsten Mal die Bezirksmeisterschaften (Einzelwertung) und der Ortsmannschafts-Cup (Teamwertung) ausgetragen.

Teamwertung:

Den Wanderpokal für den Ortsmeister holte sich heuer das Team aus FERSCHNITZ (mit 144 Nettopunkten) zurück. Ganz knapp ging Platz 2 an das Team EURATSFELD mit 142 Nettopunkten vor dem Team ULMERFELD/HAUSMENING mit 123 Nettopunkten.

Einzelwertung:

Die Bruttowertung sicherte sich Samuel Kriegl mit sensationellen 36 Bruttopunkten.

Die Nettowertung in der Gruppe A  gewann Thomas Feregyhazy mit 40 Punkten vor Michael Schuller mit 39 Punkten und vor Chrisi Potzmader mit 36 Punkten. Sieger der Gruppe B wurde Liane Naderer mit 37 Punkten vor Christian Augsten (36 Punkte) und Isak Tatarevic (34 Punkte). Die Gruppe C sicherte sich Johannes Höbarth (41 Punkten) vor Sabine Kirchweger (40 Punkten) und Brigitte Gaspar (39 Punkte)

Die Sonderwertungen Nearest to the Pin  konnten Anna Müller-Guttenbrunn, Raimund Salzmann und Wolfgang Buschenreithner für sich entscheiden.

 

 

 

Aug 2017 · Pics (51)
Master Lin Turnier

Ein herrlicher Turniertag im GC Swarco Amstetten Ferschnitz !

Dieses Jahr folgten 67 Golferinnen der Einladung zum Master Lin Turnier in den Golfclub Swarco Amstetten-Ferschnitz.

Bei bestem Golfwetter und sehr guten Platzverhältnissen konnte auch noch dazu das wunderschöne Panorama auf der Turnierrunde genossen werden.

Nach dem Spiel erfreuten sich die Damen im sehr schön gedeckten Innenhof des Clubhauses am herrlichen Essen.

Zuvor aber wurden sie von Riki-Kosmetikerin und Beraterin von Master Lin-bei Kopf-und Handmassagen mit den besten Produkten der Serie Master Lin GW Cosmetics verwöhnt und durften dann das tolle Startgeschenk entgegennehmen!

Ladies Captain Anna Müller-Guttenbrunn hieß alle Spielerinnen herzlich willkommen zur Siegerehrung und bedankte sich nochmals für Ihr Kommen!

Bevor Frau  Katharina Gfrerer- Master Lin Marketing Leiterin – die Preise überreichte, wurden von Ihr die wunderbaren Naturkosmetik-Produkte und die Firma GC Cosmetics vorgestellt.

Master Lin Produkte werden ausschließlich von Naturprodukten der chinesischen Medizin, jedoch in Österreich hergestellt und sind vielfach auch mit Gold angereichert!

Ein ganz großes DANKESCHÖN der Firma Master Lin GW Cosmetics für das unheimlich großzügige Sponsoring des gesamten Turnieres mit Startgeschenken, Halfway, Essen, Tischwein und den ganz besonders wertvollen Preisen mit Produkten der Master Lin Serie!!!

So ging an einen angenehmen Sommerabend , leider viel zu schnell, ein ganz tolles und bestens organisiertes Turnier zu Ende!

Ergebnisse;

Link: http://golfclub-amstetten.at/termine/MASTER-LIN-Damenturnier,142593#fndtn-PILL-NETTO-0

 

 

 

Beim zweiten Termin von der Austrian Amateur Open - H&H Golf Race To Malaysia nahmen dieses mal 107 Spielerinnen und Spieler teil. Perfektes Wetter und richtig tolle Platzverhältnisse machten es zu einem top Golftag. Danke an den Österreichischen Golfverband für die super Idee diese Tour ins Leben zu rufen!

Ergebnisse finden sie unter folgendem Link:

http://golfclub-amstetten.at/termine/Austrian-Amateur-Open-H-H-Golf-Race-To-Malaysia,142667#fndtn-PILL-BRUTTO-00

 

 

 

Aug 2017 · Pics (1)
Schüler Cup, 14.08.2017

 

 

 

Mit 80 Teilnehmer/Innen erfreute sich auch dieses Jahr die „Relax Resort Hotel Kothmühle Trophy“ größter Beliebtheit.

Julian Naderer holte sich mit 32 Punkten den Sieg in der Bruttowertung. Maria Schimanko war in der Damenwertung mit 25 Bruttopunkten nicht zu schlagen.

In der Nettogruppe A erspielte sich Philipp Seelmann mit 36 Nettopunkten vor Franz Naderer (34 Nettopunkte) den Sieg. Dritte wurde Constanze Berger mit 33 Nettopunkten.  Sieger der Nettogruppe B wurde Mario Schuller mit 40 Nettopunkten. Zweiter wurde Dieter Kirchweger mit 39  Nettopunkten. Platz 3 ging an Günter Plasounig mit 37 Nettopunkten. In der Nettogruppe C ging der Sieg an Gerhard Hahn mit 36  Nettopunkten. Sylvia Palmetzhofer und Brigitte Scherb folgten auf den Plätzen 2 und 3 mit 34 und 30 Nettopunkten.
Die Sonderpreise wurden von Constanze Berger (Loch 6), Lukas Feregyhazy (Loch 6), Michaela Reitterer (Loch 14) und Wolfgang Buschenreithner (Loch 14) erspielt.

Wie jedes Jahr wurden am Abend die Golfer und Golferinnen im Wellness-Resort Hotel Kothmühle von der Familie Scheiblauer kulinarisch verwöhnt.

 

 

 

Trotz Hitzewelle, Mannschaftsmeisterschaften und Urlaubszeit versuchten 34 SpielerInnen beim HCP-Turnier powered by MBA Polymers Austria ihre Stammvorgabe zu verbessern.

Bruttosieger wurde  mit 31 Bruttopunkten Samuel Kriegl.
Sieger in der Nettogruppe A wurde Elias Kriegl mit hervorragenden 45 Punkten vor Egon Brandl (41 Nettopunkte) und Gerhard Affengruber mit 39 Nettopunkten. Die Nettogruppe B entschied mit sensationellen 46 Nettopunkten Christa Pirschtl für sich. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Johanna Fehringer (38 Punkte) und Gerald Müller-Guttenbrunn (37 Punkte).

Die Sonderwertungen Nearest to the Pin auf Loch 3 und 11 entschieden  Christa Pirschtl und Gerald Müller-Guttenbrunn für sich.

Ein herzliches Dankeschön gilt Anna Müller-Guttenbrunn. Sie stellte einmal mehr ihre Backkünste unter Beweis und verwöhnte im Anschluss an das Turnier alle Teilnehmer mit einem tollen Kuchendessert!

 

 

 

73 Teilnehmer/Innen starteten beim 4. Turnier der Turnierwoche..

Sieger in der Bruttowertung der Damen wurde Anna Müller-Gutttenbrunn mit 18 Bruttopunkten. Bei den Herren blieb  Richard Fischer  mit 30 Bruttopunkten erfolgreich.
In der Gruppe A gewann Thomas Feregyhazy mit 37 Nettopunkten vor Laurentius Palmetzhofer mit 35 Nettopunkten und vor Erich Fehringer sen mit ebenfalls 35 Nettopunkten.Die Gruppe B erspielte sich Rupert Perger mit 38 Nettopunkten vor Gerhard Affengruber (ebenfalls 38 Punkte)  und vor Clemens Haberl mit 36 Nettopunkten.Sieger in der Gruppe C wurde Walter Danner  vor Dietmar Klenner. Beide erspielten sensationelle 40 Nettopunkte. Auf Rang 3 folgte mit 38 Nettopunkten Dieter Kirchweger.

Die Sonderpreise „Nearest to the Pin“ sicherten sich Gerald Müller-Guttenbrunn (Loch 3), Christian Kunz (Loch 7), Rupert Perger (Loch 11), Catharina Schreiner (Loch 14) und Richard Fischer (Loch 15)

Im Anschluss an das Turnier luden die Veranstalter Eva Frank und Hermann Wurzenberger in ihren „Event4Kanter Ramsauhof“. Bei einem hervorragendem 3- Gänge-Menü mit Showprogramm fand der Tag seinen Ausklang!

Ein herzliches DANKE an das Team des „Ramsauhof“!

 

 

 

 

 

Am Mittwoch, 26.07.2017 folgten – trotz Regen, Wind  und Kälte  -  66 Golferinnen und Golfer der Einladung von Golfwirt Daniel Raus-Augsten zu seinem jährlichen Turnier. Dieses Turnier wurde im Wettspielmodus „gegen Par“ gespielt.

Sieger der Bruttowertung wurde bei den Damen Johanna Grimm mit -16 Punkten und bei den Herren Lukas Feregyhazy mit -5 Punkten.

In der Gruppe A gewann Georg Wattaul mit 0 vor Richard Fischer  mit -2 und vor Michael Schuller mit -3 Punkten.Die Gruppe B erspielte sich Daniel Weißengruber mit +1 vor Elias Kriegl mit 0 und vor Herbert Mörtelmayr  mit -2 Punkten.Sieger in der Gruppe C wurde Peter Wimberger  mit +4 vor Dieter Kirchweger  mit 0 und vor Franz Eppensteiner mit -2 Punkten.

Die Sonderpreise Nearest to the Pin auf Loch 11 sicherte sich bei den Damen Eva-Maria Oberleitner und bei den Herren Gerhard Wagner (Loch 3).

Nach einem Lunchpaket vor dem Turnier, servierte Daniel den ganzen Nachmittag lang persönlich – kalte und warme - Getränke auf der Runde. Am Abend verwöhnte er noch alle mit einem köstlichen Nudelbuffet. Mit einigen Freigetränken konnte man den Abend in Ruhe ausklingen lassen!

Ein herzliches Dankeschön – nicht nur für dieses Turnier, sondern auch für die ganze Saison – gilt unserem Golfwirt Daniel Raus-Augsten und seinem Team!!!

 

 

 

76 Spieler/Innen nutzten das hervorragende Golfwetter und spielten beim 1. Turnier der diesjährigen Turnierwoche – der MGG Trophy – mit. Wie bei diesem Turnier schon Tradition, wurde in den ersten beiden Gruppen ein Zählwettspiel gespielt. Die Gruppen C und D  spielten nach Stableford-Punkten.

Lukas Feregyhazy war der Mann des Tages. Er entschied die Gesamtwertung mit neuem Amateur-Platzrekord von 69 Schlägen für sich.

Mit tollen 81 Schlägen gewann Maria Schimanko die Damen Gesamtwertung .

Sieger in der Bruttowertung Gruppe B (Hcp. -15,5 bis 26,4) wurde Daniel Weissengruber mit 89 Schlägen.

In der Nettogruppe A setzte sich mit 63 Nettoschlägen Andreas Friedl jun.  vor  Alexander Rueber
(66 Schläge) und Julian Naderer  (68 Schläge) durch. Sieger der Gruppe B wurde Elisabeth Holzer (73 Schläge)  vor Liane Naderer  (74 Schläge) und Isak Tatarevic (74 Schläge). Thomas Fuchs siegte in der Nettogruppe C  (40 Punkte)  vor Johannes Höbarth (36 Punkte) und Engelbert Haselsteiner (35 Punkte).  Die Nettogruppe D gewann Elke Strauß mit sensationellen 49 Punkten.

Dieses Mal gab es auch einen Bruttosieger für die Stableford-Gruppen (C,D).  Dieser ging an Otto Hofer mit 10 Brutto Punkten.

Die Sonderwertung „Nearest to the Pin“ entschieden Lukas Feregyhazy (Loch 3), Alexander Rueber (Loch 7),  Alexander Rueber (Loch 11), Laurentius Palmetzhofer (Loch 14) und Thomas Engelscharmüllner (Loch 15) für sich.

Den Schlag des Tages hatte aber Alexander Rueber. Er spielte auf Loch 11 ein Ass (HOLE IN ONE).  Wir gratulieren sehr herzlich zum Eintrag auf die Ehrentafel!

Gratulation auch an beide „20iger Tommys“  

 

 

 

Bei der XVII. ESGA Senior Masters Championship & Cup vom 17.-20. Juli 2917 in Karlsbad siegte die österreichische Nettomannschaft mit den Swarcomasters Karl Freisleben (Cpt.) und Melicharek Alois mit 313 Stablefordpunkten vor Italien (298) und Norwegen (295). 19 Nationen nahmen an der Meisterschaft mit zwei Vierball-Bestball und einem Einzelbewerb teil. Melicharek Alois gewann mit seinem Partner Hierhold Emil auch die Einzelwertung im 4BB.

 

 

 

Danke an die zahlreichen Sponsoren und den Teilnehmern für die Spende von € 7000,- für die Kinderkrebsforschung!!

Und ganz besonderer Dank an Christian Weinfurter für die Organisation dieser tollen Veranstaltung!

 

Bruttosieger

Team Maria und Josef Schimanko mit 36 Punkten

Nettosieger

1. Platz: Team Ingrid Riegler und Gerald Hiesl mit 53 Punkten

2. Platz: Team Elke Strauß und Andreas Friedl mit 53 Punkten

3. Platz Team Roman Winninger und Peter Gollonitsch mit 53 Punkten

 

 

 

Bei äußerst schwierigen Bedingungen (4 Tage starker Wind und ausgebrannte, sehr harte Fairways) trat die MID-Mannschaft, dieses Mal in voller Besetzung (Jürgen Brandstetter, Rainer Winninger, Christoph Potzmader, Günter Zehetner, Erich Fehringer, Wolfgang Buschenreithner und Heimkehrer Andreas Esletzbichler) wieder einmal mit dem Ziel „nur nicht absteigen“ an. Einer Qualifikation im nächsten Jahr wollten wir unbedingt ausweichen, da es immer schwerer wird dabei zu bestehen. So spielten schon heuer 22 Mannschaften um 5 freie Plätze. Zwei Teams aus dieser harten Quali (Walchsee-Wildmoos und St.Oswald-Mühlviertel) wurden auch unserem Flight zugeteilt. Beim Vergleichen der Handicaps sahen wir uns in etwa gleichwertig mit Velden-Wörthersee und Walchsee. Die Mühlviertler waren für uns die klaren Favoriten.

Schon in der Proberunde sah man, wie schwierig der Platz zu spielen ist. Auf den harten hängenden Fairways fanden sich gute Drives oft 50m neben der Bahn. Unsere Longhitter begnügten sich oftmals mit einem 7-er Eisen am Tee. Aber die Verhältnisse sind ja bekanntlich für jeden gleich.

Gleich der erste Tag musste schon eine Vorentscheidung für den Klassenerhalt bringen. Walchsee, die Sieger der Quali boten ein sehr starkes Team auf. Wir vertrauten auf unseren eingespielten Vierer Potzmader/Fehringer (er ersetzte am 1.Tag den verhinderten Winninger). Nach einer knappen Partie holten die beiden auch tatsächlich unseren ersten Punkt am letzten Loch. Erich, unser Mister 100% (8 Siege in 8 Vierer) behielt somit seine weiße Weste. Auch die vier Singles waren wieder einmal eine knappe Angelegenheit. Beim Zwischenstand nach 9 Löchern sahen wir ehern noch als Verlierer aus. Letztendlich gingen 2 Single an uns und 2 an die Tiroler. Wir hatten also unseren ersten wichtigen Sieg erspielt und ein weiterer halber Punkt würde schon zum Klassenerhalt reichen. Erwähnenswert dabei der Sieg von Buschenreithner nach 4down bei noch 5 Löchern zu spielen. Im Parallelspiel siegte der Favorit und Gegner von uns am Tag 2, St.Oswald klar mit 4:1. Nach diesem 1. wichtigen Schritt belohnten wir uns mit einem saftigen Kümmelbraten und 1 - 2 G`spritzten beim Heurigen. Das gab Motivation und Kraft für weitere Heldentaten.

Da Rainer an den beiden verbleibenden Tagen Erich ersetzte schickten wir den nicht minder erfolgreichen Vierer Potzmader/Zehetner auf die Reise durch die Weingärten. Ein ähnliches Bild wie am Vortag. Bis auf das 1.Single, in dem Winninger seinen Gegner immer auf Distanz hielt, ging es bis zum Schluss ganz knapp her. Als das vermeintlich entscheidende Single mit Esletzbichler mit all square zum 17.Grün kam war es umso überraschender als wir die Info bekamen „es geht um nichts mehr, wir haben schon 3 Siege“. Fast nicht zu glauben, wir hatten den großen Favoriten unserer Gruppe besiegt. Und wieder bestätigte sich, dass ein gewonnener Vierer schon der halbe Sieg ist. Andi verlor zwar noch am letzten Loch, danach aber der große Jubel. Wir hatten nicht nur die Mühlviertler besiegt, sondern aufgrund eines Unentschiedens im Parallelspiel auch schon den Aufstieg gesichert. Dass das am Abend und Nächtens gleich mal ordentlich gefeiert wurde stand ausser Diskussion (->keine weiteren Details).

Um sportlich fair zu bleiben (für die anderen 3 Teams ging es immer noch um den Abstieg) schickten wir die Mannschaft unverändert in die Begegnung mit Velden. Nicht, nur weil für uns nicht mehr von großer Bedeutung, auch weil wir in 3 der 5 Spiele klar die Oberhand hatten, ging es an diesem Tag eher ruhig zu. Letztendlich verloren wir nur 1 Single am letzten Loch (Buschi) und siegten klar mit 3 ½ : 1 ½  .

Somit schaffen die MIDs eine echte Überraschung und steigen erst zum 2. Mal in den Vierten Flight auf. Eine gute Basis für unsere neu hinzukommenden 30 Jährigen im nächsten Jahr ist geschaffen. Teamgeist und einige herausragende Einzelleistungen haben dieses Ergebnis ermöglicht. Gratulation an alle.

Wolfgang Buschenreithner

(Playing Captain)

 

Detailergebnisse:

http://www.golf.at/golfclubs/turniersuche/golfclub-lengenfeld/320/mannschaftsmeisterschaften-midam-herren-div-5a/1182779/livescoring#/competition/1182779/roundrobin

 

 

 

 

 

 

Bereits um 6.00 Uhr früh begaben sich 87 Golfer und Golferinnen auf die Runde im GC swarco Amstetten-Ferschnitz, um beim traditionellem Early Morning Turnier abzuschlagen.

Das heurige Turnier stand im Zeichen einer Charity Veranstaltung. Ein Teil des Startgeldes sowie Spenden der Teilnehmer wurden für einen guten Zweck gesammelt. Insgesamt konnte durch Aufstockung des Legendario Men Club 2400 Euro an die Familie Gallhuber und an das Hilde  Umdasch Haus übergeben werden.

Sieger in der Bruttowertung wurde das Team Christoph Potzmader und Günter Zehetner mit 44 Bruttopunkten. Die Nettogruppe gewann das Team Martin Hülmbauer und Bernhard Wurzer mit 56 Nettopunkten vor dem Team Sabine und Dieter Kirchweger. Den dritten Platz belegte das Team Walter Danner mit Horst Stibl. Die Plätze vier und fünf erspielten Dietmar Kleiner und Karin Dolhaniuk sowie Benjamin Steinegger und Jonas Wimberger.

Den Preis für den Sonderpreis Longest Drive gewann Martin Hülmbauer und den Sonderpreis Nearest to the pin konnte Raab Josef für sich gewinnen.  Im Anschluss an dieses Turnier wurden die Frühaufsteher mit Weißwurst und Frühshoppen Musik (Bagoadnblech) belohnt.

Einen großen Dank an den Legendario Men-Club und die zahlreichen Spender!

 

 

 

Die Masters(65+) unseres Clubs nahmen vom 19-22.6. an der österreichischen Mannschaftsmeisterschaft  im GC Golfschaukel Stegersbach in der Division 2 B teil. Die Mannschaft mit Dr. Michael Wrann, Dr. Kurt Mitterböck, Karl Freisleben Capt., Michael Schuller und Josef Steindl erreichte nach einer 1:2 Niederlage gegen GC Ennstal und Siegen gegen GC Eichenheim (2:1) und GC Murtal (2,5 : 0,5) den 5. Platz und damit den Verbleib in der Division 2 B. Es siegte der GC Ennstal, vor dem GC Brunn, GC Luftenberg, GC Stärk, GC Amstetten-Ferschnitz, GC Murtal und

GC Eichenheim. Durch die Zurücknahme der Nennung eines Golfclubs kamen der GC Brunn, der GC Murtal und letztlich der GC Eichenheim in den Genuss eines Freiloses.

 

 

 

Salzmann und Schimanko siegten.  

Am Samstag, 10 Juni 2017 fand das beliebte Turnier von Konsul Manfred Swarovski statt. Zum ersten Mal stand der Turniertag unter dem Motto „Austria meets the USA“. 118 Spieler aus der ganzen Welt (USA, Indien, Belgien, Niederlande, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Österreich etc.) folgten der Einladung und machten daraus ein internationales Fest.

Bei so einer Veranstaltung durfte auch die Sportprominenz nicht fehlen. Unter anderem dreifache Rodel  Weltmeister und Doppel-Olympiasieger Andreas und Wolfgang Linger, zehnmaliger Rodel Gesamtweltcupsieger und Doppel-Weltmeister Markus Prock, ehemaliger österreichischer Fußballspieler, Trainer und auch ehemaliger Nationalteam-Trainer Didi Constantini und ehemaliger österreichischer Skispringer Mario Innauer ließen sich diesen Tag nicht entgehen.

Großer Dank gilt der Firma „swarco“ (Hans Jesacher mit seinem Team), die alles top organisierten und den ganzen Tag die Golfspieler begleiteten und verwöhnten.

Brutto und somit Gesamtsieger wurde Thomas Salzmann mi 34 Punkten. Bei den Damen gewann Maria Schimanko die Bruttowertung mit 26 Punkten

In der Nettogruppe A gewann Bryan Beames mit 45 Nettopunkten vor Georg Wattaul  mit 40 Punkten und Iskandar Krishna mit 40 Punkten.

Die Nettogruppe B entschied Sabine Zlabinger mit 37 Punkten für sich. Zweiter wurde Friedrich Hofstadler mit 36 Punkten. Der dritte Platz ging an Christa Pirschtl mit 35 Punkten.

Erster in der Nettogruppe C wurde Philipp Swarovski mit 37 Punkten. Ihm folgten auf Platz zwei und drei Johannes Höbarth mit 37 Punkten  und Karin Wesely mit ebenfalls 37 Punkten.

Den Sonderpreis Longest Drive gewann bei den Damen Regina Wesely und bei den Herren Iskandar Krishna. Nearest to the Pin und somit den genauesten Schlag hatte bei den Damen Maria Schimanko und bei den Herren Rainer Winninger.

Die Gruppe der swarco Mitarbeiter gewann Philipp Swarovski vor Friedrich Hofstadler und Michael Schuch.

Im Anschluss an das Turnier verwöhnte das Golf-Gastro-Team dem Motto treu die Teilnehmer mit einem köstlichen Grill-Buffet und Nachspeisen.

Foto: Iris Fuchsluger

Link: https://www.facebook.com/iris.fuchsluger

 

 

 

Mai 2017 · Doks (1) · Pics (2)
Matchplay Clubmeisterschaft - Ergebnisse

Matchplay-Clubmeister 2017:

ALEXANDER FUNKE

 

2. Platz        Thomas Salzmann
3. Platz        Georg Wattaul

(Raster - siehe Anhang)

 

 

 

Mai 2017 · Pics (7)
14. Hotel Post -Ebner Trophy-

84  Teilnehmer/Innen spielten am 16. Mai 2016 die 14. Ebner´s Golf Trophy mit.

Brutto und somit Tagessieger wurde bei den Damen mit 17 Bruttopunkten Doris Amon und bei den Herren Thomas Salzmann mit 31 Bruttopunkten.
In der Nettogruppe A siegte Johannes Ebner mit 35 Nettopunkten vor Alfred Neuhauser mit 34 Nettopunkten und vor Dominik Kaufmann mit 32 Nettopunkten. Sieger in der Gruppe B wurde Walter Binder mit 34 Nettopunkten vor Hermann Weinzirl mit 34 Punkten und Sabine Weinzierl mit 32 Nettopunkten. Die Nettogruppe C erspielte sich Martin Siesler mit 38 Nettopunkten vor Margarete Ebner mit 38 Nettopunkten und vor Andreas Mittermayr mit 35 Nettopunkten.

Die Turnierteilnehmer/Innen wurden im Anschluss an das Turnier im Hotel Post Ebner kulinarisch verwöhnt.

 

 

 

Mai 2017 · Pics (10)
Muttertagsturnier 13.05.2017

Trotz schwieriger Platzverhältnisse und Regen am Vormittag spielten 41 SpielerInnen beim diesjährigen Muttertags-Turnier mit.

Bruttosieger bei den Damen wurde  Maria Schimanko  mit 27 Bruttopunkten. Bei den Herren gewann mit 25 Bruttopunkten Christian Berger-Steiner.

Sieger in der Nettogruppe A wurde Daniel Weissengruber mit tollen 39 Punkten vor Clemens Haberl  mit 36 Punkten. Dritter wurde mit 33 Nettopunkten Julian Naderer.
Die Nettogruppe B entschied mit 36 Nettopunkten Günter Plasounig für sich. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Dieter Kirchweger (31 Punkte) und Liane Naderer (27 Punkte).In der Gruppe C gewann Siegfried Bramberger (27 Nettopunkten). Zweiter wurde Brigitte Gaspar (25 Nettopunkten). Den dritten Platz erkämpfte sich Christian Augsten mit tollen 24 Nettopunkten!

Die Sonderwertungen Nearest to the Pin auf Loch 14 und 15 entschieden, Christa Pirschtl mit 4,03m und Karlheinz  Müller-Guttenbrunn mit 6,33m, für sich.

Danke an Anna Müller-Guttenbrunn für die leckeren Torten- Preise die ihre Backkünste wieder unter Beweis stellte!

 

 

 

Am Mo, 01.05.2017 starteten 102 Teilnehmer beim Austrian Amateur Open – H&H Golf Race to Malaysia. Bei wieder etwas trockeneren Verhältnissen kämpften die Spieler um viele Nettopunkte um sich für das ‚Conference Final‘ zu qualifizieren.

Die Sieger in den jeweiligen Netto-Gruppen:

A: Lukas Feregyhazy   (GC swarco Amstetten-Ferschnitz) mit 32 Punkten

B: Alexander Funke     (GC swarco Amstetten-Ferschnitz) mit 37 Punkten

C: Andreas Friedl jun.  (GC swarco Amstetten-Ferschnitz) mit 41 Punkten

D: Krizek David           (GC Linz – St.. Florian) mit 35 Punkten

E: Danijela Bogner       (GC Föhrenwald) mit 36 Punkten

F: Michael Hiefler        (GC Frühling) mit 25 Punkten

 

Ein großes Lob an den Österreichischen Golf-Verband für die Idee und Umsetzung dieser Turnier-Serie

Wir freuen uns auf die zweite Austragung am 15.08.2017!

 

 

 

 

Apr 2017 · Pics (11)
Mostbaumblüten Turnier

Mostbaumblüten-Turnier,  29.04.2017

Insgesamt 87 Teilnehmer starteten heuer wieder bei diesem schon traditionellen Texas-Scramble.

Sieger in der Bruttowertung wurde das Team Thomas Salzmann, Alexander Funke, Andreas Seifert und Peter Wimberger mit 65 Bruttoschlägen.


In der Nettowertung siegte das Team Christoph Potzmader, Engelbert Haselsteiner, Franz Salzmann und Franz Eppensteiner mit  58 Nettoschlägen. Zweiter wurden das Team Gerhard Punzengruber, Isak Tatarevic, Thomas Fuchs und Johannes Höbarth mit 59 Nettoschlägen. Den dritten Platz belegte das Team Christan Kunz, Franz Gugerell, Christian Weinfurter, Brigitte Scherb mit 60 Nettoschlägen.

Danke an die Familie Berger (Ferschnitz) und an ,Die Zeidler‘ Imker aus Ferschnitz für die tolle Verköstigung auf der Runde.

 

 

 

 

Die Schwerpunktgruppe der NMS St.Peter/Au- Gesund in Bewegung mit Brigitte Kain und Ulli Handstanger verbrachten beeindruckende, interessante Stunden auf dem Golfclub swarco Amstetten-Ferschnitz.

Organisiert und begleitend von Anna Müller-Guttenbrunn durften die Schüler die Grundschläge im Golfsport kennenlernen und probieren.  Durch den Nachmittag führten Jugend-Übungsleiter Thomas Salzmann und Pro Mike Sullivan.

Nach einer kurzen Einleitung der Beiden auf der Driving Range durften die Schüler alle möglichen Schläge (kurze, mittlere, lange Eisen und Driver) ausprobieren. In der Pause bekamen die Jugendlichen Toast und Getränke serviert, die von Dietrich und Anna Müller-Guttenbrunn übernommen wurden!

Gut gestärkt ging es dann zur Putting competition. Tom Salzmann bereitete vier verschiedene Stationen vor, wo die Schüler ihr Können schon unter Beweis stellen konnten. Nebenbei konnten noch Chip Stationen durchgemacht werden.

Am Ende wurden die Jugendlichen noch mit einer Siegerehrung überrascht. Die besten 5 bekamen als Preis einen Gutschein über einen Schnupper-Nachmittag übereicht. Als Andenken gab es dann noch für jeden einen Logo-Ball vom Club.

Danke an alle Beteiligten die den Schülern den Nachmittag ermöglichten, es war eine gelungene Veranstaltung.

 

 

 

Apr 2017 · Pics (2)
Vierer Meisterschaft 2017

Am Samstag, 08.04.2017 und Sonntag 09.04.2017 wurden die diesjährigen Vierer-Meisterschaften ausgetragen.
Am ersten Tag wurde ein Vierball-Bestball gespielt und am zweiten Tag war ein klassischer Vierer ausgeschrieben.

Die Bruttowertung sicherte sich das Team Wolfgang Buschenreithner und Lukas Feregyhazy.

Vierer-Nettomeister wurden Naderer-Puiu Philipp und Naderer Julian.

Danke an die zahlreichen Teilnehmer aus dem GC Maria Taferl und GC Schloß Ernegg.

 

 

 

 


« aktuelle Artikel Sitemap »

18 Loch Platz

Kurs offen · Carts erlaubt

Golfclub SWARCO Amstetten
Golf spielen in der sanft hügeligen Landschaft des Mostviertels
A-3325 Ferschnitz · Gut Edla 18 +43 (7473) 8293 E-Mail

Impressum