News
Golfclub SWARCO Amstetten


Do, 19.07.2018 ist TEE 1 von 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr reserviert. (After Work 9 Loch Turnier)

Sa, 21.07.2018 ist der gesamte Platz von 8:30 Uhr bis 16:30 Uhr gesperrt. (Turnierwoche - MGG-Trophy)

 

 

 

->5 Turniere in 7 Tage<-

 Das heißt "TURNIERWOCHE"

im GC swarco Amstetten-Ferschnitz!

Für Gäste gibt es wieder eine Spielberechtigung für die Saison 2019 zu gewinnen (mind. 3 Ergebnisse)

(Gesamt-Netto Sieger, Gesamt-Brutto Sieger).

 

HEUER NEU FÜR MITGLIEDER

Für den Gesamt-Netto Sieger und den Gesamt-Brutto Sieger (mind. 3 Ergebnisse), gibt es jeweils bis zu € 500,- zu gewinnen, welche für die Mitgliedschaft 2019 angerechnet wird.

 

 

 

Vom 13. Juli 2018 bis 15. Juli 2018 wurden die NÖ/Wiener Mannschaftsmeisterschaften im Diamond Country Club ausgetragen.
Am ersten Tag spielte unser A-Team (im Flight 3B) gegen das altbekannte Team aus dem GC Hainburg. Nach einer richtig spannenden Partie, hatten wir das Glück auf unserer Seite und gewannen nach einer guten Leistung das Match mit 3 zu 2.
Das hieß, für den zweiten Tag, bei einem Sieg gegen den GC St. Pölten ist ein Aufstieg möglich. Nach 2 Siegen (3auf2 und 2auf1) und 2 Niederlagen (4auf3 und 3auf2) in den einzelnen Partien, lag es an Andi Esletzbichler den erhofften Punkt für uns zu holen. Nach einem harten Kampf und 2 down bei noch 2 zuspielenden Löchern, schaffte er mit einem perfekten Finish noch ein sensationelles Unentschieden der die gesamte Partie 2,5 zu 2,5 ausgehen ließ.
Somit war am dritten Tag gegen den GC Richardhof ein Sieg notwendig, um eventuell den Aufstieg zu erreichen. Nach einer grandiosen Mannschaftsleistung und einem perfekten 5 zu 0 Erfolg, hatte das Team alles Mögliche für einen Aufstieg getan. Jedoch lag es nicht mehr in unserer Hand, da das Ergebnis zwischen St. Pölten und Hainburg ausschlaggebend war. Leider endete die Partie zu unserem Nachteil 4 zu 1 für St. Pölten.
Da unser Team und St. Pölten jeweils 2,5 Matchpunkte hatten, war das direkte Duell entscheidend. Nachdem unsere 2 gewonnenen Partien nicht so hoch waren wie die von St. Pölten, mussten wir uns geschlagen geben.
Dennoch bleibt uns ein super starker zweiter Platz und die Tatsache spielerisch alles gegeben zu haben.
Großer Dank an den Diamond Country Club für die tolle Gastfreundlichkeit und der Turnierleitung unter Josef Jarausch sowie ein großes Lob für den super gepflegten, herausfordernden Platz.

 

 

 

Jul 2018 · Pics (8)
Mostviertel Challenge

37 Spieler und Spielerinnen startet heuer bei der Mostviertel Challenge. Am Samstag, 14.07.2018 starten die Teilnehmer bei uns am Golfplatz und am Sonntag, 15.07.2018 wird im Nachbarclub GC Schloss Ernegg gespielt.

Tagessieger am Samstag, 14.07.2018

Bruttosieger:

Anna Müller-Guttenbrunn – 18 Punkten

Samuel Kriegl – 29 Punkten

Gruppe A:

Wolfgang Urban– 38 Punkte

Werner Digruber – 36 Punkte

Dieter Funke – 34 Punkte

Gruppe B:

Christian Kuefner – 39 Punkte

Andreas Willenpart – 39 Punkte

Gerald Müller-Guttenbrunn – 35 Punkte

Gruppe C:

Martin Neuhold – 60 Punkte

Andrea Fritz-Pfister – 37 Punkte

Gaspar Brigitte – 35 Punkte

 

 

 

 

 

 

Vom 22.06.2018 - 24.6.2018 fanden auf dem Golfplatz Ennstal Weissenbach/Liezen die MidAM Mannschaftsmeisterschaften 2018 der Division 4A statt. 

Fünf Partien wurden jeden Tag ausgetragen(4x Einzel & 1x Doppel). Unser Team reiste, sehr gut vorbereitet bereits am 21.6.2014 an, um eine Trainingsrunde spielen zu können. Das Team, rund um Captain Thomas Salzmann, war sehr positiv gestimmt und zeigte von Beginn an seine sportliche Einstellung.

Am ersten Tag trafen wir auf den GC Walchsee-Moarhof. Der nach der Papierform leichtere Gegner machte uns am meisten Schwierigkeiten. Nach zwischenzeitlicher souveräner Führung, wurde es bis zum letzten Loch sehr spannend. Knapp aber doch siegte unser Team mit 3 zu 2. Mit diesem wichtigen Sieg wurden die Weichen gestellt. An Tag zwei ging es gegen den Golfclub St. Oswald. Wir ließen von Anfang an nichts anbrennen und gewannen sicher mit 4 zu 1.

Somit hatten wir am dritten und letzten Tag unseren Showdown gegen das Team vom GC Salzburg-Klessheim. Das vermeintlich stärkste Team in dieser Gruppe machte uns am wenigsten Schwierigkeiten. Nach vier souveränen Siegen von Salzmann, Winninger, Brandstetter und Esletzbichler und ein halber Punkt im Doppel Potzmader/Friedl jun., schafften wir einen klaren 4,5 zu 0,5 Sieg und somit den Aufstieg in die Division 3 (die sogenannte Regionalliga im Golfsport).

Sieger-Mannschaftsfoto:

Hintere Reihe: Rainer Winninger, Andreas Friedl jun, Julian Naderer

Vordere Reihe: Andreas Esletzbichler, Capt. Thomas Salzmann, Christoph Potzmader, Jürgen Brandstetter

Nicht am Foto: Erich Fehringer jun. Christian Kunz

 

 

 

Jul 2018 · Pics (14)
Präsident-70er Cup

Am 30. Juni 2018 lud unser Präsident Dietrich Müller-Guttenbrunn zu seiner 70er Golfturnier ein. 113 Starter versuchten ihr Handicap zu verbessern.

Die Bruttowertung bei den Damen sicherte sich Dagmar Frank mit 23 Bruttopunkten und bei den Herren Michael Salzmann mit 29 Bruttopunkten.

In der Nettogruppe A siegte Gerhard Affengruber mit 39 Punkten vor Clemens Haberl mit 38 Punkten und vor Erich Fehringer jun. mit 36 Punkten. Sieger der Gruppe B wurde Reinhard Schuldner mit 36 Punkten vor Johannes Höbarth mit 35 Punkten und vor Herbert Kletzenbauer mit 34 Punkten. Tony Steinegger siegte mit hervorragenden 43 Punkten in der Nettogruppe C . Zweiter wurde Benjamin Steinegger mit 41 Punkten und Magdalena Plasounig wurde mit 40 Punkten dritte.


Die Sonderwertungen „Nearest to the Pin“ auf allen Par 3 Löchern sicherten sich Danny Steriti, Robert Fiegl, Isabella Houska und Gerhard Ramel.

Auch für nicht Golfer wurde ein Golfschnupperkurs am Nachmittag angeboten.

Zur Abendveranstaltung wurden alle eingeladenen Gäste im Ramsauhof begrüßt. Dort wurden Sie mit einem Grillbuffet eine Dessertparade wie bei Traumschiff kulinarisch verwöhnt. Ab Mitternacht gab es ein Würstel- und Leberkäsebuffet. Durch das Programm führte die Moderatorin Ina Sabitzer. Für gute Unterhaltung sorgte die großartige Liveband RK Musikband.

Das ganze Golfclub-Team wünscht unseren Präsidenten nochmals alles Gute zu seinem runden Geburtstag.  

Danke für deine engagierte Arbeit am Golfplatz und das du uns noch viele Jahre erhalten bleibst.

 

 

 

 

 

 

Am Samstag, 23. Juni 2018 starteten112 Spieler zum beliebte Swarovski-Turnier. Dieses Jahr wurde ein 4er Texas-Scramble unter dem Motto „Austria meets Germany“ veranstaltet.

Großer Dank gilt der Firma „swarco“ (Hans Jesacher mit seinem Team), die alles top organisierten und den ganzen Tag die Golfspieler begleiteten und verwöhnten.

Bruttosieger wurde das Team Lukas Feregyhazy, Alexander Funke, Jakob Scherzenlehner und Clemens Haberl mit 46 Punkten.

In der Nettowertung siegten Marty Pinkley, Walter Towle, Randy Bobo, und Lisa Michalski mit 59 Punkten. Zweiter wurde das Team Johann Leonhartsberger, Dieter Kirchweger, Thomas Fuchs und Waltraud Feregyhazy mit 54 Punkten. Den dritten Platz erspielten sich Nathan Welch, Kristin Welch, Steven Atkins und Kimberly Atkins mit 52 Punkten.

Die Gruppe der swarco Mitarbeiter gewann Marty Pinkley, Walter Towle, Randy Bobo, und Lisa Michalski. Zweite wurden Nathan Welch, Kristin Welch, Steven Atkins und Kimberly Atkins. Die drittplatzierten wurden Sebastian Hegt, Wieland Hegt, Philipp Swarovski und Rene Eckardt.

Im Anschluss an das Turnier verwöhnte das Golf-Gastro-Team dem Motto treu die Teilnehmer mit einem köstlichen Grill-Buffet und Nachspeisen.

 

 

 

 

 

 

Jun 2018 · Pics (109)
AUDI QUATTRO Cup - Firma Senker

Bereits zum 23. Mal veranstaltete das Autohaus Senker auf der wunderschönen 18-Loch Anlage des Golfclub Swarco Amstetten-Ferschnitz ihr traditionelles Turnier, den Audi quattro Cup (= die weltweit größte Turnierserie für Amateurgolfer), deren Sieger beim Österreich-Finale im Golfclub Murhof Frohnleiten am 9.9.2018 teilnehmen können.

Wieder mit viel Liebe zum Detail wurden Kunden und Freunde an der Halfway-Grillstation bestens versorgt und gestärkt. GF Ing. Harald Heiss und Niederlassungs- und Serviceleiterin Elfriede Ertl sowie die engagierten MitarbeiterInnen, allen voran Marketing & PR-Lady Burgi Fischer sowie Audi-Markenleiter Leopold Kogler, sorgten dafür, dass den 124 StarterInnen genügend geboten wurde. Denn neben dem sportlichen Wettkampf kamen auch Motor- und Technikaffine dank der neuesten Audi-Modelle, allen voran die Audi A6 Limousine, ebenso auf ihre Kosten, wie jene, denen die herzliche Geselligkeit und die köstlichen Schmankerln am Herzen liegen. Audi steht für sportlichen Wettbewerb, präzise Technik und Leidenschaft und verbindet mit dem Audi quattro Cup die Begeisterung für den Golfsport mit der Faszination der Audi Automobile.

Auch der Präsident des GC Swarco, Dietrich Müller-Guttenbrunn, bedankte sich bei GF Ing. Harald Heiss und dem ganzen Team für die langjährige Treue und die perfekte Ausrichtung des Turniers. Im Anschluss gab es ein - wie immer äußerst abwechslungsreiches und g‘schmackiges Buffet vom Golfrestaurantpächter Daniel Raus-Augsten und seinem Team.

Gespielt wurde ein Zählspiel mit Auswahl-Drive (Greensome Stableford). Bei den Nettopreisen ging mit 43 Punkten der 3. Platz an Peter Wittmann und Johannes Justin, der 2. Platz mit 44 Punkten an Rainer Winninger und Markus Voracek und der Sieg mit 46 Punkten an Johannes Höbarth und Herbert Bogenreiter. Bei den Bruttopreisen siegten Lukas Fereghazy und Wolfgang Buschenreithner mit 35 Punkten.

Die Senker-Wertung holten sich Michael und Luca Salzmann in der Brutto-Wertung mit 22 Punkten und Madgalena und Gabriele Plasounig in der Netto-Wertung mit 43 Punkten.

 

 

 

 

Jun 2018 · Pics (1)
Österreichische Senioren - MMS

Österreichische Mannschaftsstaatsmeisterschaften der Senioren im GC Traunsee/Kirchham (1.-3.Juni 2018)

Auf dem etwas unwegsamen Platz von Kirchham (für einige von uns ein körperlicher Grenzfall), dafür bei bestem Golfwetter hatten wir (v. l. Georg Wattaul, Richard Semmelmeyer, Christian Kunz, Wolfgang Buschenreithner, Gerhard Pfiffinger, Helmut Kantner, nicht im Bild: Thomas Feregyhazy, Martin Schirmann, Kurt Mitterböck) uns zum Ziel gesetzt, nicht ein weiteres Mal abzusteigen und vielleicht den Wiederaufstieg in den Flight 3 zu schaffen.

Tag 1 bescherte uns den starken Aufsteiger GC Graz Andritz als Gegner. Den mit 4 tiefen Singlehandicapern bestückten Steirern hatten wir nicht viel entgegenzusetzen. Einzig ein ganzer Punkt aus den 4 Singles (Kunz) und der Vierer (Mitterböck/Semmelmeyer) mit einer Teilung nach 18 Löchern konnten die Niederlage in Grenzen halten -> 1 ½ : 3 ½

Für den 2.Tag rechneten wir uns gegen Bad Waltersdorf schon bessere Chancen aus. Motiviert trafen wir uns um 6:30 auf der Driving Range und starteten bei Morgentau in die Runde. 2 überzeugende Punkte aus dem Vierer (Wattaul/Kantner) und dem letzten Single (Pfiffinger) öffneten auch das Tor zum Sieg schon sehr weit. Zeitgleich verloren wir jedoch das 1. und 2.Single (Kunz bzw. Buschenreithner) schon frühzeitig. Somit lag es an Semmelmeyer den Sieg, oder zumindest ein Remis zu holen. Aber auch er musste am 18. Loch seinem Gegner letztendlich zum Sieg gratulieren.

Somit hatten vor dem letzten Spieltag 2 (Bad Waltersdorf, Wilder Kaiser) der 3 Abstiegskandidaten schon jeweils einen Sieg in der Tasche und wir standen noch mit leeren Händen da. Mit dem Rücken zur Wand musste gegen die „wilden Kaiser“ aus Ellmau ein Sieg her.

Der neu formierte Vierer (Kunz/Semmelmeyer) holte tatsächlich gleich den ersten wichtigen Punkt, den Pfiffinger durch einen deutlichen Sieg auf eine 2:0 Führung ausbauen konnte. Die anderen 3 Single standen bis wenige Löcher vor Schluss an der Kippe. Singel 1 (Wattaul) kippte dann auch auf die falsche Seite. Die Tiroler holten also einen Punkt auf. Schon wenige Minuten später konnte Buschenreithner aber den erlösenden 3. Punkt einfahren. Somit waren wir dem Abstieg entronnen. Da dann auch Kantner noch einen ½ Punkt nach Hause spielte, fanden wir uns nach ausrechnen aller Detailergebnisse sogar auf dem 2. Gesamtplatz wieder -> Ende gut, alles gut.

Wolfgang Buschenreithner

 

 

 

Bruttosieger: Marco Hasler (31 Bruttopunkte)

 

Nettogruppe A

Weinbrenner Theo jun.(40 Nettopunkte)

Pfiffinger Gerhard (38 Nettopunkte)

Salzmann Thomas (35 Nettopunkte)

 

Nettogruppe B

BreitenfellnerRegina (36 Nettopunkte)

Riha Markus (36 Nettopunkten)

Herold Albert (36 Nettopunkte)

 

Nettogruppe C

Hofer Otto (39 Nettopunkte)

Auer-Scherleitner Gottfried (37 Nettopunkte)

Ramel Gerhard (34 Nettopunkte)

 

 

 

Am 28. Juni 2018 fand zum 19. Male der Golfsenioren-Vergleichskampf zwischen dem GC Luftenberg und dem GC Amstetten-Ferschnitz am Golfplatz Luftenberg statt. Dieser wird abwechselnd jährlich als Lochwettspiel ausgetragen. Sieger blieben diesmal die Hausherren in starker Besetzung  mit 11:5. Für Amstetten spielten Freinberger Hans. Naderer Franz, Diellacher Ulrich, Leonhartsbeger Johann, Melicharek Alois, Ettlinger Herbert, Steinecker Gottfried, Plasounig Günter, Freisleben Karl, Tatarevic Isak, Roseneder Herbert, Schauer Alois, Asanger Johann, Steindl Josef, Schuller Michael und Mitterböck Kurt, wobei die Punkte Leonhartsberger, Roseneder, Schauer, Freisleben und Tatarevic holten. Im Anschluß luden die Luftenbergere Senioren einem köstlichen Abendessen.

 

 

 

 

Mai 2018 · Pics (5)
MGG - Metran HCP-Turnier

Bei herrlichem Golfwetter spielten 42 SpielerInnen am 26. Mai 2018 das MGG Metran HCP Turnier mit.

Bruttosieger bei den Damen wurde mit 17 Bruttopunkten Anna Müller-Guttenbrunn. Bei den Herren gewann mit 27 Bruttopunkten Simon Müller-Guttenbrunn.


Sieger in der Nettogruppe A wurde Gerhard Affengruber mit 36 Punkten vor Gerhard Pfiffinger mit 34 Punkten und vor Laurentius Palmetzhofer mit 33 Punkten.

Die Nettogruppe B entschied Reinhard Schuldner mit 36 Punkten für sich. Auf Platz 2 und 3 folgte Rene Deinhofer mit 34 Punkten und Josef Hofbauer mit 33 Punkten.

Dien Sonderpreis Nearest to the Pin auf Loch 14 sicherten sich Rosemarie Höller und Theo Weinbrenner jun. Sabine Kirchweger und Gerhard Affengruber erspielten sich den Sonderpreis Longest Drive auf Loch 6.

 

 

 

Mai 2018 · Pics (5)
Muttertags-Turnier 12.05.2018

Bei herrlichem Golfwetter spielten 44 SpielerInnen beim diesjährigen Muttertagsturnier  mit.

Bruttosieger bei den Damen wurde  Maria Schimanko  mit 26 Bruttopunkten. Bei den Herren gewann mit 25 Bruttopunkten Egon Brandl.


Sieger in der Nettogruppe A wurde Daniel Weißengruber mit 36 Punkten vor Christian Kunz mit 32 Punkten und vor  Anna Müller-Guttenbrunn mit 30 Punkten. Die Nettogruppe B entschied Renate Herold vor Dieter Kirchweger beide mit 34 Punkten für sich. Auf Platz 3 folgten Gerhard Schütter mit 33 Punkte. In der Gruppe C gewann Aurelia Gschosmann mit hervoragenden 42 Punkten vor Raimund Salzmann mit 38 Punkten.  Zweiter wurde Raimund Salzmann vor Herbert Bogenreiter (36 Punkten).

Die Sonderwertungen Nearest to the Pin auf allen Par 3 Löchern sicherten sich Catharina Schreiner, Dieter Kirchweger, Martin Kriegl, Egon Brandl und Daniel Weißengruber für sich.

Ein herzliches Dankeschön an Anna Müller-Guttenbrunn die ihre Backkünste für die leckeren Torten- Preise wieder unter Beweis stellte!

 

 

 

Mai 2018 · Doks (2) · Pics (3)
Matchplay Clubmeisterschaft 2018 - Ergebnisse

Matchplay-Clubmeisterschaften 2018:

  1. Lukas Feregyhazy
  2. Alexander Funke
  3. Daniel Weißengruber

 

 

 

Apr 2018 · Pics (16)
KR Karl Freisleben GB-80-Turnier

Am 28.04.2018 folgten 62 Golferinnen und Golfer der Einladung von KR Karl Freisleben zu seinem „80er“ Geburtstagsturnier im GC swarco Amstetten-Ferschnitz.

[ weiter » ]

 

 

 

Apr 2018 · Pics (29)
Members & Friends-Turnier 29.04.2018

38 Teilnehmer – (12 Golfer, 28 Nichtgolfer) – folgten der Einladung zum Members & Friends – Turnier. Nach einer kurzen Einschulung durch den  Golf-Pro’s Mike Sullivan und Philipp Hedley auf der Driving-Range gingen die SpielerInnen auf die Runde. Gespielt wurde ein Texas-Scramble über 5 Löcher.
 

[ weiter » ]

 

 

 

Members only - Bitte melden Sie sich an, um diese Seite zu sehen.

 

 

 

Okt 2017 · Pics (15)
Jugendtraining Abschluss 2017

Am 27.10.2017 fand der Abschluss vom Jugendtraining statt. Insgesamt 20 Kinder  und Jugendliche nahmen das Angebot des Jugendtrainings in diesem Jahr wahr. Jugendleiter Thomas Salzmann und Clemens Haberl ließen sich für heuer wieder etwas Neues einfallen um die Saison zu beenden.

Es fand ein Wettkampf der besonderen Art statt. Auf vier verschiedenen Stationen (Kurzes Spiel, langes Spiel, Snag Golf)  traten die Kinder und Jugendliche gegen ihre Eltern an und gaben ihr Bestes diese zu besiegen.  Die Gesamtwertung ging eindeutig an die Kinder und Jugendlichen worauf wir Trainer sehr stolz waren. Die Sieger bekamen verschiedene Pokale und Preise (vielen Dank gilt den Sponsoren), die Eltern bekamen eine Einladung im nächsten Jahr am Jugendtraining teilzunehmen um ihre Chancen beim nächsten Wettkampf zu vergrößern. J

Der  beliebte Spezialpreis „Trainingskaiser“ wurde an das Mädchen und den Jungen mit der häufigsten Teilnahme am Jugendtraining verliehen.

Im Anschluss an den Wettkampf wurden die Kinder und Jugendlichen samt ihren Eltern vom Golfclub zu einem Essen und Getränke eingeladen. Vielen Dank an den Club für die tolle Unterstützung.

Ein großer Dank gilt den Kindern und Jugendlichen die motiviert, mit Ehrgeiz aber auch mit viel Freude und Spaß am Jugendtraining teilgenommen haben. Ebenso Danke an die Eltern die ihre Kinder bei ihrem Hobby unterstützen.

Thomas Salzmann (Jugendleiter)

 

 

 

2017 kämpften bei 17 Turnieren insgesamt 337 Teilnehmer/Innen bei verschiedenen Wetterbedingungen  um Turniersiege, Handicap und natürlich um die Gesamtwertung über das ganze Jahr.

Sieger in der Bruttowertung - beim heuer  letzten Turnier – wurde Gerhard Pfiffinger mit  26 Bruttopunkten.

Die Nettogruppe A gewann Andreas Friedl mit 35 Nettopunkten vor Georg Wattaul mit 35 Nettopunkten und Helmut Kantner mit 35 Nettopunkten.

Den Sieg in der Gruppe B erspielte sich Alexander Sengstbratl mit 37 Nettopunkten vor Josef Hofbauer mit 30 Nettopunkten und vor Catharina Schreiner mit 29 Nettopunkten.

Sieger der Nettogruppe C wurde mit 43 Nettopunkten Herbert Bogenreiter vor Christian Augsten mit 32 Nettopunkten und Thomas Fuchs mit 32 Nettopunkten.

Die Sonderwertung „Nearest to the Pin“ auf allen Par 3 Löchern sicherten sich Karlheinz Müller-Guttenbrunn, Clemens Haberl, Helmut Kantner, Rene Deinhofer und Andreas Friedl

Eclectic Wertung (Gesamtwertung des ganzen Jahres)

Voraussetzung: Teilnahme an mindestens 8 Turnieren

Brutto:

Georg Wattaul          47 Punkten

Netto:

Clemens Haberl      58 Punkten

 

 

 

Bei äußerst schwierigen Bedingungen (4 Tage starker Wind und ausgebrannte, sehr harte Fairways) trat die MID-Mannschaft, dieses Mal in voller Besetzung (Jürgen Brandstetter, Rainer Winninger, Christoph Potzmader, Günter Zehetner, Erich Fehringer, Wolfgang Buschenreithner und Heimkehrer Andreas Esletzbichler) wieder einmal mit dem Ziel „nur nicht absteigen“ an. Einer Qualifikation im nächsten Jahr wollten wir unbedingt ausweichen, da es immer schwerer wird dabei zu bestehen. So spielten schon heuer 22 Mannschaften um 5 freie Plätze. Zwei Teams aus dieser harten Quali (Walchsee-Wildmoos und St.Oswald-Mühlviertel) wurden auch unserem Flight zugeteilt. Beim Vergleichen der Handicaps sahen wir uns in etwa gleichwertig mit Velden-Wörthersee und Walchsee. Die Mühlviertler waren für uns die klaren Favoriten.

Schon in der Proberunde sah man, wie schwierig der Platz zu spielen ist. Auf den harten hängenden Fairways fanden sich gute Drives oft 50m neben der Bahn. Unsere Longhitter begnügten sich oftmals mit einem 7-er Eisen am Tee. Aber die Verhältnisse sind ja bekanntlich für jeden gleich.

Gleich der erste Tag musste schon eine Vorentscheidung für den Klassenerhalt bringen. Walchsee, die Sieger der Quali boten ein sehr starkes Team auf. Wir vertrauten auf unseren eingespielten Vierer Potzmader/Fehringer (er ersetzte am 1.Tag den verhinderten Winninger). Nach einer knappen Partie holten die beiden auch tatsächlich unseren ersten Punkt am letzten Loch. Erich, unser Mister 100% (8 Siege in 8 Vierer) behielt somit seine weiße Weste. Auch die vier Singles waren wieder einmal eine knappe Angelegenheit. Beim Zwischenstand nach 9 Löchern sahen wir ehern noch als Verlierer aus. Letztendlich gingen 2 Single an uns und 2 an die Tiroler. Wir hatten also unseren ersten wichtigen Sieg erspielt und ein weiterer halber Punkt würde schon zum Klassenerhalt reichen. Erwähnenswert dabei der Sieg von Buschenreithner nach 4down bei noch 5 Löchern zu spielen. Im Parallelspiel siegte der Favorit und Gegner von uns am Tag 2, St.Oswald klar mit 4:1. Nach diesem 1. wichtigen Schritt belohnten wir uns mit einem saftigen Kümmelbraten und 1 - 2 G`spritzten beim Heurigen. Das gab Motivation und Kraft für weitere Heldentaten.

Da Rainer an den beiden verbleibenden Tagen Erich ersetzte schickten wir den nicht minder erfolgreichen Vierer Potzmader/Zehetner auf die Reise durch die Weingärten. Ein ähnliches Bild wie am Vortag. Bis auf das 1.Single, in dem Winninger seinen Gegner immer auf Distanz hielt, ging es bis zum Schluss ganz knapp her. Als das vermeintlich entscheidende Single mit Esletzbichler mit all square zum 17.Grün kam war es umso überraschender als wir die Info bekamen „es geht um nichts mehr, wir haben schon 3 Siege“. Fast nicht zu glauben, wir hatten den großen Favoriten unserer Gruppe besiegt. Und wieder bestätigte sich, dass ein gewonnener Vierer schon der halbe Sieg ist. Andi verlor zwar noch am letzten Loch, danach aber der große Jubel. Wir hatten nicht nur die Mühlviertler besiegt, sondern aufgrund eines Unentschiedens im Parallelspiel auch schon den Aufstieg gesichert. Dass das am Abend und Nächtens gleich mal ordentlich gefeiert wurde stand ausser Diskussion (->keine weiteren Details).

Um sportlich fair zu bleiben (für die anderen 3 Teams ging es immer noch um den Abstieg) schickten wir die Mannschaft unverändert in die Begegnung mit Velden. Nicht, nur weil für uns nicht mehr von großer Bedeutung, auch weil wir in 3 der 5 Spiele klar die Oberhand hatten, ging es an diesem Tag eher ruhig zu. Letztendlich verloren wir nur 1 Single am letzten Loch (Buschi) und siegten klar mit 3 ½ : 1 ½  .

Somit schaffen die MIDs eine echte Überraschung und steigen erst zum 2. Mal in den Vierten Flight auf. Eine gute Basis für unsere neu hinzukommenden 30 Jährigen im nächsten Jahr ist geschaffen. Teamgeist und einige herausragende Einzelleistungen haben dieses Ergebnis ermöglicht. Gratulation an alle.

Wolfgang Buschenreithner

(Playing Captain)

 

Detailergebnisse:

http://www.golf.at/golfclubs/turniersuche/golfclub-lengenfeld/320/mannschaftsmeisterschaften-midam-herren-div-5a/1182779/livescoring#/competition/1182779/roundrobin

 

 

 

Bereits um 6.00 Uhr früh begaben sich 87 Golfer und Golferinnen auf die Runde im GC swarco Amstetten-Ferschnitz, um beim traditionellem Early Morning Turnier abzuschlagen.

Das heurige Turnier stand im Zeichen einer Charity Veranstaltung. Ein Teil des Startgeldes sowie Spenden der Teilnehmer wurden für einen guten Zweck gesammelt. Insgesamt konnte durch Aufstockung des Legendario Men Club 2400 Euro an die Familie Gallhuber und an das Hilde  Umdasch Haus übergeben werden.

Sieger in der Bruttowertung wurde das Team Christoph Potzmader und Günter Zehetner mit 44 Bruttopunkten. Die Nettogruppe gewann das Team Martin Hülmbauer und Bernhard Wurzer mit 56 Nettopunkten vor dem Team Sabine und Dieter Kirchweger. Den dritten Platz belegte das Team Walter Danner mit Horst Stibl. Die Plätze vier und fünf erspielten Dietmar Kleiner und Karin Dolhaniuk sowie Benjamin Steinegger und Jonas Wimberger.

Den Preis für den Sonderpreis Longest Drive gewann Martin Hülmbauer und den Sonderpreis Nearest to the pin konnte Raab Josef für sich gewinnen.  Im Anschluss an dieses Turnier wurden die Frühaufsteher mit Weißwurst und Frühshoppen Musik (Bagoadnblech) belohnt.

Einen großen Dank an den Legendario Men-Club und die zahlreichen Spender!

 

 

 

Salzmann und Schimanko siegten.  

Am Samstag, 10 Juni 2017 fand das beliebte Turnier von Konsul Manfred Swarovski statt. Zum ersten Mal stand der Turniertag unter dem Motto „Austria meets the USA“. 118 Spieler aus der ganzen Welt (USA, Indien, Belgien, Niederlande, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Österreich etc.) folgten der Einladung und machten daraus ein internationales Fest.

Bei so einer Veranstaltung durfte auch die Sportprominenz nicht fehlen. Unter anderem dreifache Rodel  Weltmeister und Doppel-Olympiasieger Andreas und Wolfgang Linger, zehnmaliger Rodel Gesamtweltcupsieger und Doppel-Weltmeister Markus Prock, ehemaliger österreichischer Fußballspieler, Trainer und auch ehemaliger Nationalteam-Trainer Didi Constantini und ehemaliger österreichischer Skispringer Mario Innauer ließen sich diesen Tag nicht entgehen.

Großer Dank gilt der Firma „swarco“ (Hans Jesacher mit seinem Team), die alles top organisierten und den ganzen Tag die Golfspieler begleiteten und verwöhnten.

Brutto und somit Gesamtsieger wurde Thomas Salzmann mi 34 Punkten. Bei den Damen gewann Maria Schimanko die Bruttowertung mit 26 Punkten

In der Nettogruppe A gewann Bryan Beames mit 45 Nettopunkten vor Georg Wattaul  mit 40 Punkten und Iskandar Krishna mit 40 Punkten.

Die Nettogruppe B entschied Sabine Zlabinger mit 37 Punkten für sich. Zweiter wurde Friedrich Hofstadler mit 36 Punkten. Der dritte Platz ging an Christa Pirschtl mit 35 Punkten.

Erster in der Nettogruppe C wurde Philipp Swarovski mit 37 Punkten. Ihm folgten auf Platz zwei und drei Johannes Höbarth mit 37 Punkten  und Karin Wesely mit ebenfalls 37 Punkten.

Den Sonderpreis Longest Drive gewann bei den Damen Regina Wesely und bei den Herren Iskandar Krishna. Nearest to the Pin und somit den genauesten Schlag hatte bei den Damen Maria Schimanko und bei den Herren Rainer Winninger.

Die Gruppe der swarco Mitarbeiter gewann Philipp Swarovski vor Friedrich Hofstadler und Michael Schuch.

Im Anschluss an das Turnier verwöhnte das Golf-Gastro-Team dem Motto treu die Teilnehmer mit einem köstlichen Grill-Buffet und Nachspeisen.

Foto: Iris Fuchsluger

Link: https://www.facebook.com/iris.fuchsluger

 

 

 


« aktuelle Artikel Sitemap »

18 Loch Platz

Kurs offen · Carts erlaubt

Golfclub SWARCO Amstetten
Golf spielen in der sanft hügeligen Landschaft des Mostviertels
A-3325 Ferschnitz · Gut Edla 18 +43 (7473) 8293 E-Mail

Impressum